Als Favorit hinzufügen
Nederlandse versie: Gratis adviseurs Usa version: Consejeros Gratis Version française: Conseils Gratuits Versione italiana: consigligratuiti.it Belgische versie: gratisadviseurs.be Versión española : Consejeros Gratis Deutsche Version: Gratis Beraten
Standort:Home » Wissenschaft » Chemie
Werbung schalten?

Frage stellen?

Stellen Sie Ihre Frage. Sie werden eine Antwort eines Chemie Spezialisten erhaltent.

Haben Sie eine Frage? Bitte hier klicken. Weitere Fragen in der Kategorie Chemie.

Der Administrator für die Kategorie Chemie:
Name: Sbbxjruv
Firma: Ifotppyhoklhkqphylm
Reaktionszeit: hours
Wertung: 0.0 (max. 10)
Mehr Informationen über Sbbxjruv finden Sie auf der Profilseite.

Berater werden?

RSS-Feed der Kategorie ChemieFragen der Kategorie Chemie via RSS. Klicken Sie hier.
RSS-Feed der Kategorie Chemie auf Ihrer Webseite?Fragen der Kategorie Chemie auf Ihrer Webseite? Klicken Sie hier.
Wollen Sie per Email auf dem Laufenden bleibenFragen der Kategorie Chemie via Email. Klicken Sie hier.

Ich bitte um Ihre Hilfe bzgl. der Adsorption:

Frage am: 2017-10-08 21:19:55]

Erklärung:
Liebe Chemie Experten,

als Chemie Anfänger ist mir bei einer schulischen Ausarbeitung folgende Aufgabe gestellt worden, bei der ich wirklich eure Hilfe benötige. Ich bedanke mich für eure Unterstützung.


Die Aufgabe ist folgendermaßen gestellt:

Die Adsorption an Aktivkohle von Butan (molare Masse 58 g/mol)wird durch die Freundlich-Isotherme beschrieben, mit k= 0,087 g/g und n=0,33.

Die Freundlich Gleichung lautet:

a = k * p hoch n

a = Beladung Aktivkohle (g/g)
k = konstante (hier 0,087 g/g)
n = konstante (hier 0,33)
p = Gleichgewichtsdruck
In der Isothermengleichung wird der Druck durch Division durch die Einheit kPa als dimensionslos betrachtet.

Aufgabe:
Aus 1000 m3/h eines Luftstroms, der 5 g Butan / kg Luft enthält, soll der Kohlenwasserstoff durch isotherme Adsorption in einem Festbettadsorber bis auf eine Restbeladung von 0,05 g / kg Luft entfernt werden.

Wie groß ist der Bedarf an Aktivkohle pro Adsorber, wenn ein Adsorptionszyklus 2 h dauert und der Durchbruch bei 80 % der Sättigungskapazität erfolgt?

Die Dichte des eintretenden Gasstroms beträgt 1,4 kg/m3.
1 mol eines Gases nimmt unter Standardbedingungen ein Volumen von rund 22,4 Liter ein.



Kommt ihr auf eine verständliche Lösung?
Antwort:
Diese Frage ist unbeantwortet.


Andere Fragen Zusammenhang mit tis Frage Ich bitte um Ihre Hilfe bzgl. der Adsorption::

Sei G ein Graph, zeigen Sie
      [Frage über Mathematik]
2019-07-02 15:34:22
Natron-Wassergemisch als Geruchsentferner!
      [Frage über Chemie]
2019-03-25 13:19:43
Was passiert bei der Verbindung von Chloroform und
      [Frage über Chemie]
2019-03-14 17:59:24
Ist es sinnvoll zwei Online Shops zu haben?
      [Frage über E-Business]
2019-02-17 12:03:32
Sind alle 21 Verbindungen mit Beryllium giftig?
      [Frage über Chemie]
2018-12-05 18:08:28

Diese Frage einem Freund senden.
 
Ihr Name:
Ihre Email:
Name des Freundes:
Email des Freundes:
+ Freunde hinzufügen
 
Message:
Check:
 



Haftungsausschluss | Sitemap | Archiv | Links | Letzten 100 Fragen | Beliebte Archive

Top 3 Berater




  • Totals:

    Fragen:  1544
    Administratoren:  208

    Durchschnittswerte:

    Beantwortet:  72 %
    Reaktionszeit:  0 Stunden
    Wertung:  6.8
Ihre Werbung hier?

Concept & Web design Webshop+